* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







Mein Bloomington Blog

Hallo erstmal,

 

also am Freitag nacht um 23:00 sind wir (Tobi und ich) in Bloomington angekommen haben uns die Zimmerschlüssel für das Dorm geben lassen und sind erst mal völlig kaputt in die Federn gesunken.

Am Samstag haben wir uns dann mal auf den Weg Richtung Chemiegebäude gemacht und sind an der ein oder anderen Stelle auf dem Campus hängen geblieben. Insgesamt muss man sagen, dass es ein sehr schöner Campus ist, völlig anders als Tübingen.

Sämtliche größere Gebäude hier sind aus Limestone, das gleiche Gestein wie auch die Fasade des Pentagon. Dadurch entsteht ein sehr homogenes Bild, allerdings nicht langweilig, da jedes Gebäude seine eigene Charakteristik aufweist.

Das Chemiegebäude selbst ist absolut nicht vergleichbar mit den Bauten in Tübingen. Esist sehr verwinkelt und lieblich, gleichzeitig enorm groß.

Leider war niemand der gesuchten Personen anwesend, somit haben wir beschlossen uns die Kirkwood Av. mal etwas an zu sehen. Die Kirkwood ist das Kneipenviertel hier und schließt sich direkt an den Hupteingang des Campus an. Nachdem wir uns gestärkt hatten sind wir wieder ins Dorm und haben erst ein mal des Internet eingerichtet, um mit Mookie (dem Prof der den Austausch organisiert hat) und Mario (einem unserer Vorgänger der noch hier ist) getroffen.

Es kristallisierte sich sehr schnell heraus, dass das Student-Prof-Verhältnis hier ganz anders als in Deutschland ist. Sehr viel offener und freundlicher. Mag wahrscheinlich auch am Teiler liegen und daran, dass die Grads hier die Forschung unter Anleitung des Professors betreiben und nicht wie bei uns erst die Dokoranden (wobei die Grads nat. auch Doktoranden sein können, bzw. im Regelfall sind). Das System funktioniert einfach ganz anders.

Auf jeden Fall sind wir alles zusammen noch schön Essen gegangen und haben dann noch gemütlich bei dem ein oder anderen Bier zusammen gesessen und geredet. 

Am heutigen Sonntag  haben wir erst einmal ausgeschlafen und uns dann auf die Suche nach freien Wohnungen begeben. Nat. ist der Sonntag im Bezug auf die Öffnungszeiten von Büros nich gerade von Vorteil und somit haben wir uns darauf beschränkt die verschiedenen Wohnmöglichkeiten einmal von außen an zu sehen. Morgen werden wir uns nocheinmal etwas hinter dieses Problem hängen.

Dies war mein erster Eintrag hier aus Bloomington, es werden sicherlich noch einige folgen.

 

MfG Jens 

30.7.07 04:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung